Ausschreibung

CAS HES-SO in Pflege, Qualität und Beratung

Das Knowhow für Fachverantwortliche und Leitungskräfte: Innovation in der Pflege leicht gemacht

Anbieter

Hochschule für Gesundheit Freiburg

Hochschule für Gesundheit HES-SO//Valais Wallis

Format

CAS

Abschluss: Certificates of Advanced Studies (CAS) in Pflege, Qualität und Beratung

Kurzbeschreibung

Die Förderung der Pflegequalität sowie Flexibilität und Professionalität im Pflegeberuf, wird bei den hohen Anforderungen der Gesellschaft an das Gesundheitswesen zur wichtigen Prämisse. Patienten-und Angehörigenzentrierung zählt zu den zentralen Faktoren, um Pflegequalität sichtbar und Pflegeleistungen verifizierbar zu machen. Zur Sicherstellung und Bewältigung der gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen müssen Empowerment und somit die Befähigung von Mitarbeitenden zwingend im Abteilungsalltag implementiert werden.

Der Studiengang "Certificate of Advanced Studies (CAS) HES-SO in Pflege, Qualität und Beratung" vermittelt Fachverantwortlichen von Pflegeteams oder Führungspersonen das notwendige Wissen und entsprechende Fähigkeiten.

Der erfolgreiche Abschluss des CAS HES-SO in Pflege, Qualität und Beratung wird im MAS "Spezialisierte Pflege" der Berner Fachhochschule Gesundheit angerechnet.

Inhalte

Modul 1 - 4 ECTS  :   Gesundheits- und organisationspolitische Einflüsse in Veränderungsprozessen professionell begründen, planen, durchführen und evaluieren

  • Gesundheitswesen/-politik, DRGs und organisationales Verständnis
  • Veränderungsprozesse gestalten
  • Projektmanagement
  • Evidenzbasierte Pflege

 

Modul 2 - 4 ECTS :   Pflegediagnostischer Prozess und elektronische Patientendossiers

  • Pflegediagnostischer Prozess und die Rolle der verantwortlichen dipl. Pflegefachperson
  • Rechtliche und ethische Aspekte des pflegediagnostischen Prozesses
  • Pflegequalität: Qualitätsmanagement
  • Elektronische Patienten- und Leistungsdokumentation

 

Modul 3 - 4 ECTS  :   Schulung, Beratung und Coaching Multimorbidität

  • Methodik/Didaktik
  • Beratungs- und Anleitungsmodelle, lösungsorientierte Gesprächsführung
  • Patienten- und Angehörigenanleitung
  • Coaching von Mitarbeitenden

 

Modul 4 - 3 ECTS  :   Zertifikatsarbeit: Bearbeiten einer Fragestellung aus der eigenen Pflegepraxis.

  • Einführung in Bibliotheken und wissenschaftliches Arbeiten
  • Beratung während der Zertifikatsarbeit
  • Erarbeiten und Präsentieren der Zertifikatsarbeit

 

Handlungskompetenzen

  • für Patient(inn)en und Angehörige ein professionelles, klientenzentriertes, wirksames und evidenzbasiertes Pflegeangebot zu schaffen
  • das Pflegeteam in komplexen Situationen nach neusten Erkenntnissen und Evidenz anzuleiten, zu begleiten und zu unterstützen
  • den Pflegeentwicklungsbedarf zu erkennen, einzuschätzen und evidenzbasierte Entwicklungsprojekte zu initiieren
  • Projekte und Veränderungsprozesse verantwortlich zu planen, zu implementieren, und zu evaluieren
  • alle an Veränderungsprozessen beteiligten Personen lösungsorientiert, professionell und konstruktiv zu unterstützen und zur Mitarbeit zu motivieren
  • in fachlichen Weiterbildungen die Mitarbeitenden zu schulen, zu beraten und zu befähigen

Zielgruppe

Dipl. Pflegende in einer (zukünftigen) Rolle mit erweiterter Verantwortung (Fachverantwortliche Pflege) oder mit (zukünftigen) spezifischen Verantwortungen für die Umsetzung von fachlichen Themen im Pflegealltag , sowie Abteilungs-Leitungspersonen aus Akutspital, Geriatrie, Psychiatrie, Rehabilitation, Langzeitbetreuung oder Spitex

Berufsgruppe

Diplomierte Pflegefachpersonen

Arbeitsfeld

Akutspital, Geriatrie, Psychiatrie, Rehabilitation, Langzeitbetreuung oder Spitex

Voraussetzungen formal (Qualifikationen)

Dipl. Pflegefachpersonen Bachelor Nursing Science / dipl. Pflegende mit äquivalenter Ausbildung

Dipl. Pflegende mit Weiterbildung (Aufnahme «sur dossier»)

Mindestens zwei Jahre Berufserfahrung als dipl. Pflegeperson

Lernstunden

450 Lernstunden

Gliederung

25 Kurstage in 4 Modulen, zusätzliches Selbststudium und eine Zertifikatsarbeit

Dauer

ca. 15 Monate

Kosten

CHF 6'100.—

Ort

Die Kurstage werden wechselnd an der Hochschule für Gesundheit in Freiburg oder in Visp durchgeführt
(Kanton: FR)

Weitere Angaben

Auskünfte:

Anbieterlink: Weitere Angaben und Anmeldung

Werbung:
Attraktive Jobs im Gesundheitswesen