Ausschreibung

CAS Altern - systemisch betrachtet

Kann als Modul des Master of Advanced Studies in Gerontologie «Altern: Lebensgestaltung 50+» angerechnet werden

Anbieter

Berner Fachhochschule

Pro Senectute Schweiz
Evangelische Fachhochschule Freiburg i.Br.
Katholische Fachhochschule Freiburg i.Br.

Format

CAS

Abschluss: Certificate of Advanced Studies CAS Berner Fachhochschule in «Altern – systemisch betrachtet» (15 ECTS-Credits)

Kurzbeschreibung

Eine systemische Betrachtungsweise versucht dem älter werdenden Menschen in seinem individuellen Lebenskontext gerecht zu werden. Die Lebenssituation des Individuums wird als das vorläufige Ergebnis eines Zusammenspiels von verschiedenen Ebenen des Person-Umwelt-Systems verstanden. Geistig-psychische und körperliche Prozesse stehen in einer komplexen Wechselwirkung mit der sozio-kulturellen und physikalischen Umwelt. Veränderungen in einem Teilbereich des Person-Umwelt-Systems haben dadurch unmittelbare Auswirkungen auf die anderen Komponenten und beeinflussen die subjektive Lebensqualität des Einzelnen sowie die Merkmale des gesamten Systems.

Für die gerontologische Praxis bedeutet dies, dass wirkungsvolle und tragfähige Lösungen dann gefunden werden können, wenn konsequent das gesamte Person-Umwelt-System in den Blick genommen wird.

Inhalte

Der geistig-psychische Bereich 

  • Bildung im dritten und vierten Lebensalter
  • Biografiearbeit
  • Logotherapie
  • Weisheit im Alter

Der körperliche Bereich 

  • Körperliche Alternsprozesse
  • Trainingswissenschaften 50 plus
  • Sexualität im Alter
  • Sucht im Alter

Der sozio-kulturelle Bereich 

  • Soziale Beziehungen
  • Übergangssituationen im Alter
  • Geschlechtsspezifische Aspekte des Alterns
  • Weitergabe zwischen den Generationen

Die physikalische Umwelt 

  • Ökologische Gerontologie
  • Ältere Arbeitnehmende
  • Mobilität, Fussverkehr

Lernziele

Sie sind in der Lage die Handlungs- und Gestaltungsspielräume von älter werdenden Menschen in den verschiedensten Lebenssituationen systematisch herauszuarbeiten und dadurch einen Beitrag zur Erhöhung oder Erhaltung der Lebensqualität zu leisten.

Im Sinne der Evidence Based Practice verfügen Sie über ein Methodenrepertoire, um für Problemstellungen im gerontologischen Praxisfeld wissenschaftlich fundierte Lösungen zu erarbeiten.

Sie sind sensibilisiert für die Wechselwirkungen im Person-Umwelt-System und können die systemische Betrachtungsweise des alternden Menschen in ihre gerontologische Tätigkeit integrieren und in praktisches Handeln umsetzen.

Zielgruppe

Leitungspersonen und Fachleute aus allen Berufsrichtungen, die sich mit dem breiten Themenfeld Alter und Altern aus systemischer Perspektive anwendungsorientiert auseinandersetzen wollen

Voraussetzungen formal (Qualifikationen)

Bitte beachten Sie unsere allgemeinen Zulassungsbedingungen

Lernstunden

450 Lernstunden

Gliederung

Die Studienleistung besteht aus 25 Tagen, bzw. 150 Stunden Kontaktstudium und 300 Stunden Selbststudium und Praxistransfer.

Dauer

25 Studientage, Oktober 2017 bis Mai 2018

Kosten

CHF 7'500.—

Ort

Berner Fachhochschule
Institut Alter
Schwarztorstrasse 48
CH-3007 Bern
(Kanton: BE)

Weitere Angaben

Anbieterlink: Weitere Angaben und Anmeldung

Werbung:
Curaviva