Modulfinder für Weiterbildungen im Gesundheitswesen

Zurück

Bildungsangebot

CAS Lebensweltorientierte Demenzpflege

Anbieter

FHS St.Gallen

Schweizerische Alzheimervereinigung

Format

CAS

Abschluss: Certificate of Advanced Studies CAS FHS St.Gallen in Lebensweltorientierte Demenzpflege

Kurzbeschreibung

Die Unterstützung von Menschen mit Demenz setzt das Interesse an den Betroffenen und ihrem Umfeld voraus. Die verschiedenen biologischen Einflussfaktoren sowie das Zusammenspiel von Umfeld und Rahmenbedingungen sind weitere wichtige Faktoren in der Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz. Im CAS Lebensweltorientierte Demenzpflege erweitern Sie Ihre persönlichen und fachlichen Kompetenzen in diesen Bereichen. Dadurch gewinnen Sie mehr Verständnis und Sicherheit, um Menschen mit Demenz und ihr Umfeld zu begleiten und in unterschiedlichen Situationen den bestmöglichen Weg zu gestalten.

Dieser Zertifikatslehrgang (CAS) kann einzeln oder als Teil des Weiterbildungsmasters MAS in Dementia Care der FHS St.Gallen besucht werden.

Inhalte

Menschen mit Demenz, ihr Lebensumfeld und das Betreuungsteam sind vor grosse Herausforderungen gestellt. Diese Herausforderungen zu benennen, zu begründen und geeignete Interventionen im Umgang damit anbieten zu können, ist einer der Schwerpunkte dieses Zertifikatlehrgangs. Interventionen fördern die Lebensqualität aller beteiligten Personen.

Weitere Inhalte sind:

  • Die Phänomenologie Demenz
  • Personenzentrierte Ansätze in der Pflege und Begleitung
  • Emotionsorientierte Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Ethische Dilemmata in der Pflege und Begleitung
  • Beratung und Unterstützung von Pflegenden und Angehörigen; Selbstmanagement

Handlungskompetenzen

Sie sind in der Lage, die Situation und die Lebenswelt von Menschen mit Demenz kompetent einzuschätzen, aufgrund Ihres breiten fachlichen Hintergrundes verschiedene Interventionen anzubieten und zusammen mit Betroffenen den bestmöglichen Weg zu evaluieren. Ihre erweiterten Kompetenzen befähigen Sie Angehörige, Mitarbeitende und Teams fachlich zu beraten. Zudem gewinnen Sie an Sicherheit im Umgang mit den vielschichtigen Situationen in der Betreuung von Menschen mit Demenz. Dies wirkt sich positiv auf Ihr Selbstmanagement, Ihre Arbeitszufriedenheit und die Ihres Teams aus.

Zielgruppe

Diplomierte Pflegefachpersonen HF, BSc, die in der Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz tätig sind, z.B. aus dem Langzeit- und Behindertenbereich sowie aus Spitex, Spitälern, Kliniken und Bildungsinstitutionen.

Voraussetzungen formal (Qualifikationen)

Zugelassen sind Personen

  • mit einem anerkannten Tertiärabschluss (Universität, Fachhochschule, Höhere Fachschule – z.B. Diplom in Gesundheits- und Krankenpflege – sowie Berufsprüfung oder Höhere Fachprüfung);
  • mit qualifizierter Berufserfahrung;
  • mit einer Tätigkeit in einem Arbeitsfeld, in dem sie das Gelernte umsetzen können (Prinzip Transferorientierung).


Bewerberinnen und Bewerber, die über andere, vergleichbare Abschlüsse und entsprechende Berufserfahrung verfügen, können auf Basis einer individuellen Prüfung des Dossiers aufgenommen werden. Über die Zulassung entscheidet die Leitung des Weiterbildungszentrums.

Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens
Für Teilnehmende ohne Hochschulabschluss ist das Seminar Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens im Sinne einer Nachqualifikation obligatorisch. Informationen dazu finden Sie auf www.fhsg.ch/wia.

Lernstunden

450 Lernstunden

Dauer

rund 20 Präsenztage

Kosten

CHF 7'800.—

Ort

OST – Ostschweizer Fachhochschule
Weiterbildungszentrum St.Gallen
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen
(Kanton: SG)

Weitere Angaben

Detaillierte Informationen zu diesem Studiengang finden Sie auf unserer Webseite. Oder Sie besuchen einen unserer Informationsanlässe. Dabei erhalten Sie aus erster Hand alle wichtigen Informationen.

Weitere Angaben und Anmeldung

Werbung:
Careum Fuehrungstagung 2021