Ausschreibung

Vorbereitungslehrgang zur eidg. Berufsprüfung Langzeitpflege und -betreuung

Anbieter

Bildungszentrum Gesundheit und Soziales BGS Chur

Format

Lehrgang

Abschluss: Anerkanntes BGS-Zertifikat, das die Zulassung zur eidg. Berufsprüfung gewährleistet

Kurzbeschreibung

Die Fülle und Komplexität der im Bereich der ambulanten, teilambulanten oder stationären Langzeitpflege und -betreuung geforderten Leistungen ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Dieser Trend wird auch in Zukunft anhalten. Die demographische Entwicklung, die neue Spitalfinanzierung und das rasant wachsende gerontologische Fachwissen sind dafür verantwortlich. Der entstandene Bildungsbedarf wird mit dem Angebot einer eidgenössischen Berufsprüfung gedeckt. Die ersten eidg. Berufsprüfungen Langzeitpflege und -betreuung werden ab November 2016 durchgeführt.

Die Module des Vorbereitungslehrgangs zur Eidgenössischen Berufsprüfung Langzeitpflege und -betreuung am BGS wurden von der schweizerischen Qualitätssicherungskommission EPSanté als gleichwertig mit den in der neuen Prüfungsordnung angeführten Kompetenzen bestätigt.

Aufbau des Lehrgangs

Der Lehrgang ist berufsbegleitend aufgebaut und dauert rund 16 Monate. Der Unterricht ist in fünf in sich geschlossene Module aufgeteilt und in Sequenzen von zwei oder drei Schultagen gegliedert. Zwischen den Schultagen wird die Selbststudienzeit für den Praxistransfer genutzt. Gesamtdauer ist 43 Kurstage, das heisst 344 Stunden Präsenzunterricht und etwa 180 Stunden Selbstlernzeit. Der Lehrgang schliesst mit einem BGS-Zerfifikat ab.
Der Lehrgang basiert auf einem praxisorientierten Ansatz. Selbstlernstunden und Transferaufgaben sichern die Umsetzung. Der Unterricht wir nach den Prinzipien der Erwachsenenbildung gestaltet.

Inhalte

Modul 1
Gerontopsychiatrische Situationen

Modul 2
Geriatrische Situationen

Modul 3
Palliative Situationen

Modul 4
Pflegeprozess

Modul 5
Planung und Organisation

Im Vorbereitungslehrgang erweitern und vertiefen die Teilnehmenden ihr fachliches Können und Wissen. Die Vermittlung von Inhalten zur Qualitätssicherung und der Organisationslehre bereitet sie auf die Übernahme von Prozess- und Tagesverantwortung vor.

Zielgruppe

Fachpersonen Gesundheit (EFZ), Pflegefachpersonen mit Abschluss Diplomniveau I (DN I), Krankenpflegerinnen und -pfleger (FA SRK) oder Personen mit einem gleichwertigen Ausweis, oder

Fachpersonen Betreuung (EFZ) Fachrichtung Betagtenbetreuung oder generalistische Ausrichtung oder Personen mit einem gleichwertigen Ausweis. Diese müssen im Besitz eines Kompetenznachweises über medizinaltechnische Verrichtungen verfügen.

 

Voraussetzungen formal (Qualifikationen)

Abschluss einer Berufsausbildung auf Sekundarstufe II in den unter Zielgruppe aufgeführten Berufen.

Da die Zulassung zur eidg. Berufsprüfung (EBP) zwei Jahre Berufserfahrung in der Langzeitpflege und -betreuung im Äquivalent einer Anstellung zu 100 % voraussetzt, muss beim Start des Vorbereitungslehrgangs mindestens acht Monate Berufserfahrung in der Langzeitpflege und -betreuung vorgewiesen werden.

Empfehlungsschreiben des Arbeitgebers/der Arbeitgeberin.

Lernstunden

524 Lernstunden

Gliederung

Gesamtdauer ist 43 Kurstage, das heisst 344 Stunden Präsenzunterricht verteilt auf fünf Module und etwa 180 Stunden Selbstlernzeit.

Dauer

Etwa 16 Monate, berufsbegleitend

Kosten

CHF 8'000.—

Ort

Bildungszentrum Gesundheit und Soziales (BGS)
Gürtelstrasse 42/44
7000 Chur
(Kanton: GR)

Weitere Angaben

Anbieterlink: Weitere Angaben und Anmeldung

Werbung: