Ausschreibung

CAS Forensisch psychiatrische Pflege und Betreuung

Anbieter

Berner Fachhochschule

Format

CAS

Abschluss: - DAS Psychische Gesundheit
- MAS Mental Health

Kurzbeschreibung

Der CAS-Studiengang «Forensisch psychiatrische Pflege und Betreuung» befähigt Sie zur problem-, ressourcen- und zielorientierten Pflege von forensisch psychiatrischen Patienten. Sie können die Betreuung und Pflege forensisch psychiatrischer Patientinnen und Patienten in verschiedenen psychiatrischen Kliniken, Institutionen des Massnahmenvollzugs und in ambulanten Settings gewährleisten. Im Studiengang lernen Sie spezifische Konzepte für die Forensik und befassen sich thematisch mit Milieugestaltung, Psychopathologie, rechtlichen Fragen und Vorhersehbarkeit. Sie lernen, wie Sie mit Intervision mehr für die Bewältigung der Belastungen in diesem Spezialgebiet tun können. Sie können Probleme in Ihrer Praxis in geeigneter Weise unter Berücksichtigung aktuellen Wissens und Evidenz einer Lösung zuführen.

Der CAS-Studiengang baut auf Ihrem Wissen und Ihren Fähigkeiten als Berufsfachperson auf. Sie bringen gute Basiskenntnisse und praktische Erfahrungen mit. 

Der Studiengang setzt sich aus dem Fachkurs «Forensische psychiatrische Pflege und Betreuung» und dem «CAS Modul» zusammen.

Inhalte

Im Fachkurs «Forensisch psychiatrische Pflege und Betreuung»

  • Milieugestaltung
  • Forensische Psychopathologie
  • Vorhersehbarkeit
  • Forensisch spezifische Konzepte
  • Rechtliche Fragen
  • Diversität
  • Intervision
  • Verstehen

Im «CAS Modul»:

  • Ausgehend von einer relevanten Fragestellung suchen Sie neues, evidenzbasiertes Fachwissen im gewählten Studienschwerpunkt, bereiten dieses auf und implementieren dieses in die eigene Berufspraxis.
  • Kolloquien zur Erstellung der CAS-Abschlussarbeit und Journalclubs zum Verständnis aktueller Forschungsberichte unterstützen Sie dabei.

Lernziele

  • Sie verfügen über ein breites Fachwissen in Pflege, Kriminologie, Psychologie und Psychopathologie und kennen Ansätze der sozialen Reintegration.
  • Sie nutzen geeignete Methoden, um Ihre Kolleginnen und Kollegen in ihrer Arbeit fachlich und persönlich zu unterstützen.
  • Sie können situationsgerechte Interventionen planen, durchführen und deren Wirksamkeit überprüfen.
  • Sie können komplexe Situationen in der forensischen Betreuung analysieren und verschiedene Lösungsmöglichkeiten entwickeln.
  • Sie erarbeiten sich die Kompetenz, aktuelles, evidentes Wissen zu suchen, zu finden, zu verarbeiten und damit Frage- und Problemstellungen Ihrer Berufspraxis einer Lösung zuzuführen.

Zielgruppe

  • In der forensischen Psychiatrie tätige Pflegefachleute sowie Fachpersonen mit ähnlicher Ausbildung und Tätigkeit in vergleichbaren Vollzugseinrichtungen.
  • Fachpersonen, die sich auf eine Tätigkeit in der forensischen psychiatrischen Pflege vorbereiten möchten.

Voraussetzungen formal (Qualifikationen)

Als Studierende in der Weiterbildung bringen Sie gewisse Voraussetzungen mit. Die ausführlichen Zulassungsbedingungen finden Sie auf der Website der BFH.

Lernstunden

450 Lernstunden

Gliederung

15 ECTS-Credits
21 Studientage, 1 Prüfungstag und 12 Journalclubs, September 2018 bis November 2019, erneute Durchführung Herbst 2020

Kosten

CHF 7'250.—

Ort

Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
(Kanton: BE)

Weitere Angaben

Die Durchführungsdaten sowie die Kosten für die einzelnen Bildungsangebote entnehmen Sie den entsprechenden Ausschreibungen auf der Website der BFH.

 

Anbieterlink: Weitere Angaben und Anmeldung

Werbung:
Attraktive Jobs im Gesundheitswesen