Modulfinder für Weiterbildungen im Gesundheitswesen

Zurück

Bildungsangebot

Basiskurs Demenz - Teil 3: Grundlagen Kommunikation und Beziehungsaufbau mit Menschen mit Demenz

Anbieter

Careum Weiterbildung

Format

Kurs

Kurzbeschreibung

Im Umgang mit Menschen mit Demenz spielt eine empathische Kommunikation eine zentrale Rolle. Sie lernen mit Menschen mit Demenz Dialoge zu führen und setzen sich mit ihrer Sprache auseinander, um sie verstehen zu können. Grundprinzipien des person-zentrierten Ansatzes nach Kitwood sowie des mäeutischen Pflege- und Betreuungsmodells bilden die Basis um zu lernen wie ein Beziehungsaufbau gestaltet werden kann. Sie lernen phasengerecht einfühlsame verbale und nonverbale Kommunikation und setzten sich mit der Lebensqualität eines Menschen mit Demenz auseinander. Die Selbstpflege und eigene Reflexionsfähigkeit ist ein weiteres bedeutsames Feld in der Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz.

Inhalte

  • Psychosoziale Aspekte im Umgang mit MmD

  • Grundlagen der Kommunikation und Interaktion mit MmD
  • Kommunikation mit Betroffenen aller Krankheitsstadien
  • Beziehungsaufbau und einfühlsame Kommunikation
  • Grundprinzipien des person-zentrierten Ansatzes zur Beziehungspflege nach Kitwood
  • Frühbetroffene

Lernziele

Die Teilnehmenden sind in der Lage die Bedeutsamkeit von Beziehung und Kommunikation für Pflege, Betreuung und die Behandlung im Umgang mit Menschen mit Demenz zu erkennen.

Zielgruppe

Der Basiskurses richten sich an Mitarbeitende aus Institutionen des Gesundheits- und Sozialwesens, die in ihrem professionellen Alltag mit Menschen mit Demenz in Berührung kommen.
Er orientiert sich hauptsächlich an den Aufgaben und Kompetenzen der Pflegefachpersonen HF, FaGe, FaBe, Praxiskoordinatorin, Soziale Arbeit, Sozialarbeitende und Sozialpädagogen, TheologInnen, medizin-therapeutische Fachpersonen und Leitungspersonen aus allen Settings (Spital, Spitex und Langzeitinstitutionen).

Voraussetzungen formal (Qualifikationen)

  • Diplomierte Pflegefachpersonen (AKP, PsyKP, KWS, DN II, HF, Bachelor BScN)
  • Sozialpädagogik, Physiotherapie, Ergotherapie, Theologie, Soziale Arbeit etc. HF resp. FH
  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis Fachfrau/Fachmann Gesundheit oder gleichwertiger Bildungsabschluss
  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis Fachfrau/Fachmann Betreuung FaBe oder gleichwertiger Bildungsabschluss

Voraussetzungen (Kompetenzen, Praxiserfahrung)

 

  • Mindestens 1 Jahr Berufspraxis 
  • Personen, die bereits über demenzspezifisches Basiswissen verfügen, können nach einem Gespräch mit der Studienberaterin "sur Dossier" mit Tag 2 oder 3 beginnen oder direkt in den Aufbaukurs aufgenommen werden.

 

 

Lernstunden

6 Lernstunden

Dauer

1 Tag

Kosten

CHF 290.—

Ort

Careum Weiterbildung, Aarau
(Kanton: AG)

Weitere Angaben

Dieser Kurstag schliesst mit einem Kursnachweis für den dritten Kurstag ab. Für einen erfolgreich abgeschlossene Basiskurs (3 Tage) wird eine Bestätigung für den ganzen Basiskurs ausgestellt. 

Dieser Kurstag ist Teil des Basiskurses und dieser wiederum einer von drei Teilen des Lehrgangs "Professioneller Umgang mit Menschen mit Demenz. Jeder Tag es Basiskurses kann einzeln besucht werden, aber die Reihenfolge muss eingehalten. Nach dem Basiskurs folgen der Aufbaukurs und das Pflichtmodul. 

Anschluss

Der Basiskurs kann während fünf Jahren an den Lehrgang «Professioneller Umgang mit Menschen mit Demenz» angerechnet werden.

 

Weitere Angaben und Anmeldung

Werbung:
Laufbahnberatung im Gesundheitswesen