Modulfinder für Weiterbildungen im Gesundheitswesen

Zurück

Bildungsangebot

CAS Interprofessionelles Leistungs- und Tarifmanagement in Health Care

Hochschulzertifikat

Anbieter

Mendosana AG

Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ)

Format

CAS

Abschluss: Certificate of Advanced Studies „Interprofessionelles Leistungs- und Tarifmanagement in Health Care"

Kurzbeschreibung

healthcare & finance im Fokus
Personalisierte Medizin, Patienten zentrierte Versorgungsstrukturen und digitale Netzwerke transformieren unser Gesundheitswesen. Dadurch stellen sich neue Fragen bei der Abgeltung medizinischer Behandlungen. Bestehende Standards sind herausgefordert, neue Lösungen gefragt! Genau darum geht es in unserem CAS.

Das CAS-Studium stellt die unterschiedlichen Stakeholder-Perspektiven ins Zentrum und schafft im Netzwerk-Austausch Begegnungen auf Augenhöhe in einem interprofessionellen Dialog. Dies schafft neue Erkenntnisse bei der Beurteilung von kontroversen Pricing-, und Vergütungsfragen in einer sich transformierenden Gesundheitsversorgung. 

Inhalte

Schlüsselinhalte Aufbaustudium
Interprofessionelle Standards

  • Regulatorische Grundlagen und Zulassungsprozesse
  • Tarifbildung und -anwendung
  • Leistungsabwicklung und Vergütungsprozesse
  • Tarife entwickeln und verhandeln
  • Datenbasierte Tarifstrukturen
  • Tarif-Talk Event
  • Das Zürcher Verhandlungsmodell®
  • Spannungsfelder Datenschutz/Vertrauensarzt


Schlüsselinhalte Praxisstudium 
Prozess- und Schnittstellen-Studium bei Praxispartnern vor Ort

A - Integrierte Versorgung

  • Distance Health Care (Zur Rose / Medi- Service)
  • Health Care Center (Monvia)
  • value-based pricing (Novartis)

B - Personalisierte Gesundheitsversorgung

  • Personalisierte Medizin (Roche)
  • Diagnostik – Vergütungsprozess (Roche Diagnostics)
  • off label pricing (Roche/CSS)

C - Spital - Pflege - Versicherung

  • Pflege (Seniorenzentrum Zofingen)
  • Ambulante Teilprozesse (Inselspital)
  • Stationäre Teilprozesse (USB)
  • Tarifbildung Belegärzte (Lindenhofgruppe)
  • Leistungsabwicklungsprozess / Angebotsentwicklung und Tarifierung (CSS)


Transferarbeit

  • Schriftliche Arbeit in interprofessioneller Arbeitsgruppe und digitale Präsentation vor Publikum

Handlungskompetenzen

Unser Motto lautet: «geltende gesetzliche Standards besser verstehen, Herausforderungen bei der Umsetzung in der Praxis «live» erleben und innovative Lösungen im partnerschaftlichen Netzwerkverbund entwickeln». Folgende Handlungskompetenzen sind damit verbunden:

  • Sie erlangen Sicherheit im Umgang mit bestehenden Standards;
  • Sie erkennen Gestaltungsspielräume für Ihren Alltag zur Optimierung der Zusam- menarbeit mit Partnern;
  • Sie entwickeln Handlungskompetenzen zur Bewältigung komplexer Themen im Netzwerk und für die Praxis.

Detailliertere Handlungskompetenzen sind in unserem CAS-Studiengangsbeschrieb aufgeführt. Verlangen Sie diesen beim Studienleiter: thomas.meyer@mendosana.ch 

 

Lernziele

Erweitern Sie Ihre Perspektive, entwickeln Sie Ihre Handlungskompetenzen und vernetzen Sie diese in transferorientierten Fallstudien vor Ort bei den Praxispartnern. Sie werden individuelle Problemstellungen in Ihrem Praxisfeld effizienter bewältigen können und verfügen über ein tragfähiges Netzwerk.

Detailliertere Lernziele sind in unserem CAS-Studiengangsbeschrieb aufgeführt. Verlangen Sie diesen beim Studienleiter: thomas.meyer@mendosana.ch 

Zielgruppe

Interprofessionalität als Schlüsselkompetenz im Gesundheitswesen bedingt die Beteiligung von Studierenden mit unterschiedlichen beruflichen Hintergründen und Qualifizierungswegen. Hier eine Auswahl möglicher Profile:

  • Fachspezialisten/-innen im Gesundheitswesen, die Prozess-, Fach- oder Managementverantwortung tragen;
  • Berufserfahrene Sachbearbeitende in Supportprozessen, die Abläufe koordinieren und/oder Schnittstellen zu Partnern managen;
  • Personen,die in ihrer Funktion mit Akteuren im Gesundheitswesen im Fachaustausch und / oder im Patienten- bzw. Kundenkontakt stehen;
  • Personen, die Digitalisierungsprozesse mitgestalten oder begleiten;
  • Führungskräfte, die sich in ihrer Funktion mit den komplexen Themenfeldern fundiert auseinandersetzen.

Berufsgruppe

Interprofessionelle Berufsgruppen aus allen Branchen im Gesundheitswesen, die mit Vergütungs- und Abgeltungsfragen im Gesundheitswesen herausgefordert sind. 

Arbeitsfeld

keine spezifischen Informationen

Voraussetzungen formal (Qualifikationen)

Branchenpraktiker mit Berufserfahrung mit «sur dossier» Option, ansonsten Profil der höheren Berufsbildung oder Hochschulstudium

Voraussetzungen (Kompetenzen, Praxiserfahrung)

2 Jahre Berufserfahrung im Praxisfeld

Lernstunden

172 Lernstunden

Dauer

18 Studientage innert 2 Semestern

Kosten

CHF 8'900.—

Ort

Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ), Lagerstrasse 5, 8004 Zürich
(Kanton: ZH)

Weitere Angaben

Das Aufbaumodul findet an der HWZ in Zürich statt. Das Praxismodul vor Ort bei ausgewählten Praxispartnern,

Weitere Angaben und Anmeldung

Werbung:
Curaviva