Ausschreibung

Gesundheitspolitik und integrierte Versorgung

Anbieter

Careum Hochschule Gesundheit AG

Format

Modul

Kurzbeschreibung

Im schweizerischen Gesundheitswesen bilden staatliche Planung und wettbewerbliche Elemente eine heikle Balance. Im Wesentlichen geht es in diesem Modul darum, die oft komplexen Rahmenbedingungen, denen Nachfrager und Anbieter von Gesundheitsleistungen unterworfen sind, besser zu verstehen.

Inhalte

Dazu ist Grundlagenwissen hinsichtlich der Ausgestaltung der rechtlichen und finanziellen Strukturen, der haupt-sächlichen Akteure und der Art ihrer Einflussnahme auf die Leistungsprozesse erforderlich. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf das Erkennen der Bedeutung von finanziellen Regelungen auf die Qualität der Versorgung, den Zugang zu gesundheitlichen Leistungen und die Effizienz der Leistungserbringung gelegt. Gesundheitspolitik ist meistens auch Interessenpolitik. Dementsprechend ist die Fähigkeit zur kritischen Analyse von gesundheitspolitischen Aussagen und das Erkennen von Interessenlagen für Führungskräfte im Gesundheitswesen wichtig.

Handlungskompetenzen

Die Studierenden sind in der Lage

  • die Art der Finanzierung und Steuerung in wichtigen Teilmarkten des schweizerischen Gesundheitswesens zu beschreiben
  • die wichtigsten Player im schweizerischen Gesundheitswesen und deren Rolle im politischen Entscheidungsprozess zu erkennen
  • aktuelle Themen der nationalen Gesundheitspolitik kritisch zu analysieren
  • die Auswirkungen von gesundheitspolitischen Entscheidungen fur die eigene Organisation einzuschätzen.

Voraussetzungen (Kompetenzen, Praxiserfahrung)

Kenntnisse des wissenschaftlichen Arbeitens
Fähigkeit, englische Texte zu lesen und zu verstehen
Zugang zum Praxisfeld Gesundheitsversorgung

Lernstunden

150 Lernstunden

Gliederung

1 Modul

Dauer

2 Monate

Kosten

CHF 2'600.—

Ort

Kalaidos Fachhochschule Gesundheit
Careum Campus
Zürich
(Kanton: ZH)

Weitere Angaben

Anbieterlink: Weitere Angaben und Anmeldung

Werbung:
Attraktive Jobs im Gesundheitswesen